Umstrukturierung Niederrad am Main / Siedlung Im Mainfeld

Das 37 ha große Plangebiet umfasst den nördlichen Rand des Frankfurter Stadtteils Niederrad und liegt zwischen dem Main im Norden, den Universitätskliniken im Osten, der Bürostadt Niederrad im Westen und dem historischen Ortskern im Süden.
Dem Stadtteil Niederrad mit der Siedlung Im Mainfeld kommt aufgrund seiner Lage im Stadtgebiet sowie wegen seiner Potentiale im Bereich Wohnen und Erholung eine wichtige Bedeutung zu.
Derzeit ist das Plangebiet geprägt durch sehr heterogene Strukturen: Der dörflich anmutende Ortskern steht den Großstrukturen der Hochhaussiedlung Im Mainfeld und der Universitätskliniken gegenüber. Durch die parallel zum Main verlaufende Straße Niederräder Ufer ist der Bezug des Stadtteils zum Main stark eingeschränkt. Der Elli-Lucht-Park, als wichtigste öffentliche Parkanlage im nördlichen Niederrad, befindet sich kaum wahrnehmbar in Insellage zwischen den verschiedenen Bereichen.
Ziel der Entwicklung ist es, eine zukunftsfähige und sozial verträgliche Wohnbauentwicklung zu ermöglichen, die Wohnqualität der Siedlung Im Mainfeld nachhaltig zu verbessern und den funktionalen und räumlichen Zusammenhang des Stadtteils Niederrad mit dem Mainufer sowie der unterschiedlichen Strukturbereiche untereinander zu stärken.
Zur Entwicklung einer städtebaulichen, freiraumplanerischen und verkehrlichen Grundkonzeption wurde zunächst ein EU-weiter offener zweiphasiger Ideenwettbewerb ausgelobt. Ergebnis des Wettbewerbs waren zwei 2. Preise, die unterschiedliche Strategien verfolgten: dem Erhalt, bei gleichzeitiger Qualifizierung der Hochhäuser stand ein Konzept, das einen grundsätzlich neuen städtebaulichen Ansatz vorschlug gegenüber.
Als Grundlage für den weiteren Diskussionsprozess diente im Anschluss an den Wettbewerb eine Eingriffs- und Konfliktanalyse. Hierbei wurden die beiden prämierten Entwürfe einander gegenübergestellt und die jeweiligen Eingriffe bzw. das Konfliktpotential nach unterschiedlichen Themenfeldern aufgezeigt.
Nach der Entscheidung des Eigentümers der Wohnhochhäuser (ABG Frankfurt Holding GmbH) für den Erhalt der Siedlung wurden verschiedene Umsetzungskonzepte zur Weiterentwicklung des Stadtteils erarbeitet. Um den Bewohnerinnen und Bewohnern die Möglichkeit zur Mitsprache und Mitgestaltung zu geben, fand eine Bürgerbeteiligung im Rahmen von drei Informations- und Diskussionsveranstaltungen, die sogenannten Mainfeldgespräche, zu verschiedenen Themenbereichen statt.
Aus den Erkenntnissen der verschiedenen Planungs- und Partizipationsprozesse wurde ein Gesamtkonzept für die zukünftige Entwicklung des Plangebiets entwickelt, das Grundlage für den Städtebaulichen Rahmenplan sein soll.

Im Rahmen des Projektes „Niederrad am Main“ wurden folgende Projektentwicklungs- und Projektsteuerungs- sowie fachplanerischen Leistungen erbracht:

  • Durchführung einer umfassenden Bestandsaufnahme und -analyse
  • Durchführung des offenen zweiphasigen Städtebaulichen Ideenwettbewerbs „Niederrad am Main“
  • Öffentlichkeitsarbeit, Bürgerbeteiligung zum Ergebnis des Wettbewerbs (Bürgerversammlung, Onlineforum, Informationsbroschüren)
  • Erstellung einer Eingriffs- und Konfliktanalyse zur Überprüfung der Umsetzbarkeit der prämierten Arbeiten
  • Operative Projektsteuerung (Umsetzungskonzept inkl. Termin- und Maßnahmenplan)
  • Unterstützung des Stadtplanungsamts Frankfurt am Main bei der Erarbeitung eines Städtebaulichen Rahmenplans (Strukturplan)
  • Organisation, Durchführung und Moderation der Bürgerbeteiligung im Rahmen der „Mainfeldgespräche“
  • Unterstützung des Stadtplanungsamts Frankfurt am Main bei Entwurf und Visualisierung von freiraumplanerischen Themen (Platzgestaltung, Ergänzung Elli-Lucht-Park, Wegebeziehungen, Wohnumfeldverbesserung)

Verweise:
Homepage Stadtplanungsamt Frankfurt am Main
Stadtbauplan – Städtebaulicher Ideenwettbewerb ‘Niederrad am Main’